Die Spielzeit 2009

Endlich ist unsere Website unserer Planung für 2009 hinterher gekommen und es können nun die Stücke 2009 genauer unter die Lupe genommen werden.

Vorschau 2009

Nach dem großen Erfolg der Mittsommernachts-Sex-Komödie planen wir gerade unsere Spielzeit 2009.

Im April feiern die beiden Kindertheater-Produktionen Am Montag ist alles ganz anders (5+) nach dem Roman von Christine Nöstlinger und eine Adaption des Grimm-Märchens Das tapfere Schneiderlein (4+) Premiere. Beide Stücke sind Uraufführungen.

Mit dem Schauspiel H.C.Artmann’s Dracula nach dem gleichnamigen Hörspiel von H.C.Artmann steht ein erster Programmpunkt fest. Mathias Schuh wird diesen klassischen Stoff für die theaterachse adaptieren. H.C.Artmann’s Dracula wird im Juni 2009 als Sommertheater-Produktion Premiere haben.

 

Finale beim Sommertheater 2008

Das Salzburger Sommertheater bietet noch bis zum 31. August Theatervergnügen pur.

SALZBURG. Nur noch wenige Tage ist das kleine theater der Schauplatz für das „Salzburger Sommertheater“. „Loriots Dramatische Werke“ mit Anita Köchl und Edi Jäger hat sich dabei wieder zum Publikumsrenner entwickelt, alle Vorstellungen sind ausverkauft. Ebenso begeistert wird „Aschenputtel“ (ab 4 Jahren) nach den Brüdern Grimm vom (jungen) Publikum angenommen, hier gibt es noch Karten für die Termine in dieser Woche.

Eine Sommernacht voller Lachen

Spannend und kurzweilig ist auch die „Mittsommernachts-Sex-Komödie“ von Woody Allen. Der bekannte Oscarpreisträger hat das Stück frei nach Shakespeare mit wunderbar komischen Dialogen geschrieben. Das Kleine Theater verwandelt sich dabei in das lauschige Landhaus des spleenigen André (Markus Steinwender) und seiner empanzipiert-neurotischen Ehefrau Antonia (Elisabeth Nelhiebel). Die beiden haben den Musiker Leopold (Mathias Schuh), dessen von Torschlußpanik getriebene Verlobte Alice (Claudia Schächl) und den Feierabend-Playboy Max (Peter Malzer) zu einem Wochenende aufs Land geladen. Max hat sich dazu die naive und sinnenfrohe Krankenschwester Dolly (Melanie Kogler) mitgenommen.

Kaum sind die Gäste eingetrudelt, beginnt das Bäumchen-wechsle-dich-Spiel. Leopold und Alice wollen heiraten, aber bei der drallen Dolly kann der Musiker nur schwer widerstehen. Max macht sich unterdessen an die freizügige Alice heran, die vor langer Zeit einmal eine Romanze mit dem Gastgeber André hatte. Wunschträume werden Wirklichkeit, die Sinne fliegen Glühwürmchen gleich durch die Sommerluft und verstricken die Paare in Turbulenzen.

Pointenreiche Komödie mit Tiefgang

Es ist eine pointenreiche Komödie, die der Oscar-Preisträger Woody Allen geschrieben und die Caroline Richards mit viel Sinn für Komik inszeniert hat und die nur noch an vier Abenden im „kleinen theater“ zu sehen ist. Hingehen lohnt sich bei diesem Angriff auf die Lachmuskeln auf jeden Fall!

Premiere: Steht auf, wenn ihr für Salzburg seid

Nur noch wenige Tage, dann hat es Premiere: Das Stück (nicht nur) zur Fußball-Europameisterschaft 2008, das bereits jetzt zum Internationalen Kinder- und Jugendfestival SCHÄXPIR Linz eingeladen ist und das Teil des Internationalen Festivals kick & stage ist. STEHT AUF, WENN IHR FÜR SALZBURG SEID von Jörg Menke-Peitzmeyer ist ab 5. Mai 2008 im kleinen theater in Salzburg zu sehen.

„Mit dem Kopf lernst du gar nichts. Du lernst nur mit dem Herzen.“

Chrissi ist 14 und Red-Bull-Salzburg-Fan. Das Trikot ist ihre zweite Haut, sie lebt für das nächste Spiel. Sie singt die Fanlieder. Sie fabuliert von den Heldentaten ihrer Mannschaft. Sie träumt sich die Welt als großen Fußballplatz. Im Stadion findet Sie Geborgenheit und Zuneigung. Nur einmal die Woche, an ihrem „Kontakttag“, begibt sie sich in die Welt außerhalb des Fußballs. Sie lässt das Trikot zu Hause und stellt sich in der Schulpause zu ihren Mitschülern…

In dem rasanten, witzigen Solo spielt Melanie Kogler in der Regie von Markus Steinwender. [Mehr]

Spielzeit 2008

Endlich online: Die Spielzeit 2008. Natürlich sind wir nur mit der Website hinten dran, an den Produktionen wird schon heftig gearbeitet.

Als erstes feiert am 3. April die Uraufführung Aschenputtel nach Grimm Premiere, schon einen Monat später, am 5. Mai, folgt unser Beitrag zur Fussball-EM 2008 Steht auf, wenn ihr für Salzburg seid (Österreichische Erstaufführung). Diese Stück wird auch beim Schäxpir Festival in Linz zu sehen sein. Und am 17. Juli kommt dann das Sommertheater-Highlight zur Premiere und wir erfüllen uns damit einen lang ersehnten Stückwunsch: Woody Allens Eine Mittsommernachts – Sex – Komödie.

Neben den neuen Stücken bleibt der Dauerrenner Shakespeares Sämtliche Werke (leicht gekürzt) am Spielplan, dazu die beiden Produktionen Mama geht’s heute nicht so gut (derzeit auf Tour durch Oberösterreichs Schulen) und Das lilabunte Zeitschwein, das Stück übers Zeithaben und Zeitnehmen.

Herbstsaison

Nach dem höchst erfolgreichen Sommertheater der theaterachse mit über 2.200 Besuchern alleine in den zwei Wochen im kleinen theater in Salzburg, startet die theaterachse in die Herbstsaison und die Planung für 2008. Erstes Highlight im Herbst ist dabei die Einladung von Shakespeares Sämtliche Werke (leicht gekürzt) zum XII. Internationalen Wandertheaterfestival in Radebeul (D). Hier wird diese Erfolgsproduktion am 22. und 23.9. zu sehen sein.

Und am 28. Oktober wird Faust – Der Tragödie erster Teil als Gastspiel im Theater Phoenix in Linz (A) zu sehen sein. Eine Chance für alle die es im Juli und August in Salzburg versäumt haben.

Salzburger Sommertheater

Am 11. August startete das Salzburger Sommertheater 2007 mit der Premiere von „Loriots Dramatische Werke“ mit Anita Köchl und Edi Jäger. Die theaterachse veranstaltet das Salzburger Sommertheater heuer zum ersten Mal gemeinsam mit dem kleinen theater in Salzburg und so ist auch dieses Theater der Spielort für die Aufführungen. Bis zum 26. August gibt es neben dem Loriot noch Faust – Der Tragödie erster Teil und die beiden Kinderstücke Tischlein deck dich und Das lilabunte Zeitschwein zu sehen.

Mehr Informationen finden sie unter www.salzburger-sommertheater.at!